Posts

Es werden Posts vom Juli, 2014 angezeigt.

Erdogan vs. Israel

Bild
Nicht Worte, sondern Taten zählen. Aber was ist, wenn gewisse Taten fatale Folgen nach sich ziehen?
Immer wieder wird uns die Frage gestellt, warum der Ministerpräsident Erdogan bezüglich des israelischen Terrors Israel nur ermahne, aber nicht tatkräftig werde.
Da stelle ich mir die Frage, inwiefern diese Handlung aussehen soll:
Humanitäre Hilfe (leistet die Türkei schon) Eine militärische Intervention? Eine Schutzmauer aus türkischen Soldaten für die Palästinenser?
Nehmen wir an, dass das türkische Parlament den Beschluss fasst, die türkischen Soldaten nach Israel oder in den Gaza zu schicken. Welche Konsequenzen werden sich daraus ergeben?
Selbst während des Gezi-Aufstandes und besonders danach wurde Erdogan als Diktator bezeichnet. Letztes Jahr im Gezi-Aufstand hatten Aktivisten über die Seite
indiegogo.com Geld gesammelt, um eine Anzeige mit dem Titel „What’s happening in Turkey“ in der New York Times und im Washington Post aufzugeben!
90.000 Dollar hat der Spaß gekostet! Die Regierungskrit…

FASSUNGSLOS IN GAZA!

Bild
Vor dem Text von Jürgen Todenhöfer möchte ich eins loswerden:

Über Twitter betreibt das Zionistenpack mit diesem Bild eine Hetzkampagne gegen Jürgen Todenhöfer.
Einer dieser kleinen Zionisten hat mir ein Bild mit diesem Text geschickt:
"Jürgen Todenhöfer entdeckt in Gaza Wunderpuppen, Wunderkinderbuch und Wunderkinderwagen.
Währen das Gebäude komplett zerstört wird, bleiben diese Wunderdinge ohne Kratzer, ohne Falt, einwandfrei und sogar dreck- und staubfrei. Kindersachen dieser Qualität wünscht sich jede Mutter".

Woraufhin ich mit diesem Bild geantwortet habe:


"Das hier ist auch nur eine Puppe oder?"

Wie herzlos kann man nur sein?
Wie tief kann man nur sinken?
Unter diesen Trümmern lagen Kinder, aber sie achten auf die unversehrten Gegenstände!
Und mit sowas möchten sie sich reinwaschen!

(Turgay Adalet)

"Gaza, 15. Juli. Seit drei Tagen bin ich mit meinem Sohn Frederic in Gaza. Wir werden auch die heutige Nacht in Gaza verbringen müssen. Die Grenzen sind zu. Die Menschen…

Mossad-Chef: "Was ist, wenn drei Jugendliche entführt werden?"

Bild
Was hatte ich in meinem letzten Artikel gesagt:

"Es ist kein Zufall, dass ein palästinensischer Junge entführt und bei lebendigem Leibe verbrannt wurde. Im Vorfeld wurden drei jüdische Jugendliche ermordet. Wurden die Täter gefasst oder befinden sie sich unter den Israelis? Israel nutzt jede Gelegenheit aus, um mit dem Bombardement fortzufahren."

Unter falscher Flagge: Kriegsgrund gegen Palästinenser womöglich durch Israel selbst initiiert! Mossad-Chef: "Was ist, wenn drei Jugendliche entführt werden?" - und eine Woche danach passierte es! Nichts gegen den Mossad – der versteht sein Handwerk. Sogar so gut, dass er die Entführung der drei Jugendlichen vom 12. Juni 2014 schon eine Woche vorher voraussagte. Beim Streit um ein neues Sicherheitsgesetz fragte Mossad-Chef Pardo: Was wäre, »wenn in einer Woche drei 14-jährige Mädchen aus einer der Siedlungen entführt werden?« Volltreffer: Denn genau eine Woche später wurden tatsächlich drei israelische Jugendliche entführt.…

Israels Gaza-Projekt

Bild
Jede Nacht zwischen Iftar und Sahur werden systematische Luftangriffe auf den Gazastreifen ausgeübt. Diese typisch israelischen Angriffe sind der Ausdruck von Hass und Rache. Auf Luftangriffe folgt die Bodenoffensive, dessen Vorbereitungen stattfinden. Diese Angriffe müssen parallel mit den rassistischen Angriffen der jüdischen Siedler bewertet werden. Es ist kein Zufall, dass ein palästinensischer Junge entführt und bei lebendigem Leibe verbrannt wurde. Im Vorfeld wurden drei jüdische Jugendliche ermordet. Wurden die Täter gefasst oder befinden sie sich unter den Israelis? Israel nutzt jede Gelegenheit aus, um mit dem Bombardement fortzufahren. Ist natürlich ihre Methode, um den/die Täter unter den Palästinensern auszumachen, wenn sie überhaupt die Schuld dafür tragen. Der Terrorstaat Israel hat mit den Siedlern eine rassistische Generation geschaffen, die wie Neonazis die Moslems attackieren. „Es ist eine Ehre, einen Araber zu ermorden und zu verbrennen“, sagen sie und werden von ihren…

Wo bleiben die 'Humanisten' ?

Bild
In Ägypten wurden vor paar Monaten 529 Menschen zum Tode verurteilt, doch wen hat es interessiert? Natürlich keinen! Heute werden immer noch -seit Jahrzehnten- Palästinenser bombardiert und getötet, das Land unschuldiger Menschen von einem Terroristen-Staat wie Israel okkupiert, jedoch interessiert dies wiederum keinen! Man wird sogar als Antisemit beschimpft, wenn man die Rechte dieser unschuldigen Menschen verteidigt und das terroristische Handeln der israelischen Regierung protestiert!

Wenn es um 10 Bäume geht, darf man jedoch rebellieren, randalieren, Polizisten umbringen, die Regierung stürzen wollen und, und, und. Warum schweigt ihr auf einmal, wenn es um Muslime geht? Sind Muslime keine Menschen? Sind das keine Lebewesen? Sind für euch 10 Bäume wichtiger als hunderte unschuldige Menschen, die zum Tode verurteilt werden oder bombardiert werden?! Und das noch vor Augen der ganzen Welt?! Warum seid ihr auf einmal leise und nehmt sogar diese Nachrichten nicht mal wahr?! -Ach ja, die…

Ekmeleddin der Demokrat (!)

Bild
Was ein Präsidentschaftskandidat dieser Ekmeleddin Ihsanoglu!
Ein wahrer Demokrat (!)
"Die Türkei hätte den syrischen Flüchtlingen ihre Tür nicht öffnen sollen", sagt der Demokrat.

Aber Ministerpräsident Erdogan, der über eine Millionen Flüchtlinge aufgenommen hat und nicht nur ernährt, sondern auch für die schulische Ausbildung der Kinder sorgt, soll ein Diktator sein?

Was hätte er sonst machen sollen?
Was für eine Flüchtlingspolitik hätte er verfolgen sollen?
So wie die CHP 1944 unsere 146 aserbaidschanischen Schwestern und Brüder den Russen übergeben und das Massaker angesehen hat? (Boraltan-Brücke)

Ihr Kandidat hat sich tatsächlich dieser Ideologie angepasst!
Die CHP-Wähler dürfen also mit ruhigem Gewissen ihre Stimme an Ekmeleddin geben,
da sie die Flüchtlinge auch nicht dulden können!

http://yenisafak.com.tr/politika-haber/ihsanoglu-turkiye-suriyelilere-kapi-acmamaliydi-08.07.2014-665173?ref=manset-2

www.facebook.com/unchainednewturkey


Turgay Adalet

Bürokratische Oligarchie als Hürde

Bild
Es gibt unzählige Unterschiede zwischen Ernannten und Gewählten in einer Demokratie. Die Gewählten versuchen die Gesellschaft und den Staat nach den Versprechungen an das Volk und ihren Visionen regieren. Die Ernannten hingegen richten sich in ihrer Regierungszeit nach denen, die sie ernannt haben. Sie agieren wie ihre Wächter. Auch wenn man es Demokratie nennen kann, hat die bürokratische Oligarchie die Gesellschaft und das Land jahrzehntelang verlangsamt. In der Türkei wird es von den Laizisten als normal empfunden, dass der Staatsgründer Mustafa Kemal A. sowohl der Gründer der CHP als auch Parteivorsitzender und der Staatspräsident war. Aber der Gründer der AKP Recep Tayyip Erdogan habe das Präsidialamt nicht verdient. Schon 1999 hatte er sich vorgenommen, Präsident der von ihm modernisierten Türkei zu werden. Es wird als normal empfunden, dass Mustafa Kemal Gouverneure ernennen, Diplomaten versetzen und die Abgeordneten in die Wahlliste eintragen durfte. Nach seinem Tod sah sich Ismet In…

Sivas-Massaker - Die offene Wunde!

Bild
Heute vor 21 Jahren kamen in Sivas im Rahmen eines Kulturfestivals zu Ehren des Dichters Pir Sultan Abdal 35 Menschen ums Leben, die Aleviten waren. Eine Menschenmenge umzingelte das Madimak Hotel und steckten zwei Autos vor dem Hotel in Brand.

"Obwohl Polizei und Rettungskräfte sofort alarmiert wurden, griffen sie erst Stunden später ein" heißt es in vielen Quellen.

Doch warum haben sich Cüneyt Özdemir und Mehmet Ali Birand darüber beschwert, dass sie damals das folgende Video unter diesem Link nicht veröffentlichen durften? Cüneyt Özdemir hatte dieses Videomaterial letztes Jahr in einer seiner Sendungen veröffentlicht.

http://www.internethaber.com/iste-birandin-yayinlayamadigi-sivas-katliami-videosu-692499h.htm

Man sieht Soldaten, die gegen die aufgebrachte Menge nichts unternehmen und sich zurückziehen. Es kann nicht an der Unterzahl liegen. Hätten Warnschüsse in die Luft die Menge nicht auflösen können? Und vor dieser Szene war man kurz davor, zur Beruhigung der Gruppe …

Der 12. Präsident aber 1. Volkspräsident!

Bild
Der (neue) Präsident(schaftskandidat) der Regierungspartei/Türkei ist Recep Tayyip Erdogan.

Kann man es Hochmut nennen, wenn wir so siegessicher auftreten?
Oder ist es eine Illusion der Opposition, zu glauben, dass ihr Kandidat Ekmeleddin Ihsanoglu eine Chance gegen Recep Tayyip Erdogan hätte, der seit 12 Jahren für sein Volk dient?

Als Erdogan wegen eines Gedichts ins Gefängnis musste, lauteten die Schlagzeilen:
"Das Ende Erdogans ist besiegelt"

In seiner Haftzeit hatte er tausende Briefe seiner Anhängerschaft bekommen und gelesen. Er hat nicht die Worte, sondern die Herzen seiner Sympathisanten gelesen. Unter anderem deshalb gibt es keinen anderen Politiker, der dem Volk so nah ist und mit ihnen fühlen und denken kann.
Kilicdaroglu hat heute eine Liste voller Kriterien vorgelesen, warum Erdogan nicht für das Präsidialamt geeignet sei. Wenn er oder ein anderer CHP-Politiker diese Kriterien erfüllt, warum haben sie denn nicht kandidiert? Ich liebe Menschen, die ihren eigene…