Tsipras und die türkische Linke


 

Erdogan beugt sich nicht der EU.

Tsipras möchte sich der EU nicht beugen.

Aber:


So unterschiedlich reagieren die Linken und Kemalisten in der Türkei auf die Aussagen von Erdogan und Tsipras, obwohl sich beide nicht der EU beugen oder im Falle Griechenlands nicht beugen möchten. Dafür braucht ihr nur die regierungskritischen Zeitungen zu überfliegen. Sie glauben tatsächlich, dass der Wind der Linken einen Sturm in der Türkei auslösen werde.

Nur mal zur Erinnerung:

Dieser Wind kam schon 2002 in die Türkei und ist bis jetzt unaufhaltbar!


Doch die Umsetzung scheint schwierig zu sein; 

Griechenland werde nur weiter geholfen, wenn das Land seinen Sparkurs fortsetze, sagt Bundesbank-Chef Weidmann. Auch die Konservativen im EU-Parlament machen Druck.


Unsere Linken, die ihre Ideologie für Geld verkaufen, empören sich immer wieder, wenn Erdogan die EU kritisiert und nicht nach ihrer Pfeife tanzt! Dann ist er ein Anti-Demokrat!

Aber wenn es ein Grieche tut, ist er der neue Robin Hood.

Obwohl Erdogan die Schulden an den Internationalen Währungsfonds (IMF) abbezahlt hat.


Die türkischen Linken überlegen sich nicht, was sie an sich und ihrer Politik ändern könnten. Stattdessen erhoffen sie sich durch den Sieg in Griechenland auch einen Wahlsieg im Juni. 

Doch mit dieser Einstellung schier unmöglich. 


Erdogan AB'ye rest cekince isyan edip, Avrupa karşıtı Yunan Tsipras seçim kazanınca sevinenlere ne denir? 

Kel kız teyzesinin saçlarıyla övünürmüş. Türkiye solu kendimi nasıl değiştirir nasıl geliştiririm diye düşüneceğine Yunan soluyla övünüyor.


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Chronologie eines Landesverrats