Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

„Zentrum von antistaatlichen Aktivitäten“

Bild
Um die Gegenwart verstehen zu können, muss man sich an die Vergangenheit erinnern. Ob man eine Lehre aus den damaligen Fehlern gezogen hat, sieht man an den Handlungen.

Vor sieben Jahren drohte der AKP ein Parteiverbot, den der damalige Generalstaatsanwalt des Kassationshofes Abdurrahman Yalcinkaya eingeleitet hatte. Der Generalstaatsanwalt forderte die Auflösung der Regierungspartei AKP und ein politisches Betätigungsverbot für 71 Vertreter der Partei, darunter Recep Tayyip Erdogan und Abdullah Gül.
Seiner Auffassung nach sei die AKP ein "Zentrum von Aktivitäten gegen den säkularen Staat" gewesen, da sie bestrebt sei, das islamische Scharia-Recht einzuführen.
Er führte unter anderem den Versuch der AKP an, das Tragen eines Kopftuches an Hochschulen freizugeben. Welch eine Gefahr für das laizistische System, gefährlicher als die PKK, wenn man dem vor 15 Jahren verstorbenen Admiral Güven Erkaya Glauben schenken möchte, der den postmodernen Putsch gegen die Wohlfahrtspartei (türk…

Stille Medienlandschaft sei leise!

Bild
Stille Post in der deutschen Medienlandschaft!
So werden die Worte des Vizepremiers verdreht und zur Hetzkampagne genutzt.
Gestern ereignete sich ein Vorfall im türkischen Parlament, welches die Aufmerksamkeit der deutschen Medien auf  sich zog. Es gehört mittlerweile dazu jeden Tag etwas über die Türkei zu lesen. Nur ist keine Spur von Qualitätsjournalismus und objektiver Berichterstattung. Das Feindbild steht eindeutig fest - Erdogan und seine AKP. Es genügt eine kleine Bemerkung von AKP-Abgeordneten, um diese dann aus dem Kontext zu reißen, mit neuem Inhalt  zu befallen und  dann  dem Volk zu servieren. Nicht zu vergessen, dass die Schlagzeilen dabei strategisch ausgewählt werden. Aber das ist bisher bekannt. Was nun dazu kommt ist, dass jedes Medienorgan einen drauf legt. Man kennt das Spiel „Stille Post“ -  Zu beginn flüstert Person A Person B etwas zu, Person B zu Person C, usw. Person X spricht die Post laut aus und alle lachen über die verdrehte und unsinnige Post. Genau  so und…

Wie geht man mit Extremisten um, die zur Waffe greifen?

Bild
In diesem Beitrag möchten wir euch den linken Terror in der Türkei und in Deutschland näher bringen. Was viele von uns leider nicht wissen, ist die dunkle Vergangenheit der BRD - Die Bundesrepublik Deutschland hatte vor der Wiedervereinigung einen Problem mit Terror. Wie ging die BRD damit um? Welche Parallelen könnte man auf die Situation der Türkei ziehen?
Zunächst werden wir die aktuelle Situation in der Türkei betrachten, dann ein Blick auf die junge Vergangenheit werfen und abschließend ein Vergleich zu Deutschland ziehen. Nach der öffentlichen Kritik am Vorgehen der Türkei bei der Bekämpfung von Terrororganisationen, bei der sich Politiker einzeln über Social Media Netzwerke zu Wort meldeten, machten wir uns Gedanken ob diese Kritik berechtigt sei. Den Vorwurf, der Oberhaupt der Türkei, Präsident Erdogan wäre verantwortlich für die Beendigung des Friedensprozesses und der Umfang der Angriffe auf Stützpunkte der PKK sei verhältnismäßig zu hart, sollten wir augenscheinlich mal unt…

Exkurs - Was geschah vor 100 Jahren und was passiert heute im Nahen Osten?

Bild
Exkurs - Was geschah vor ca. 100 Jahren und was passiert heute im Nahen Osten?

Der Nahe Osten sowie das arabische Siedlungsgebiet verfügt heute über 12 unterschiedliche Staaten. Der Großteil dieser Staaten existiert gerade mal beinahe zu 100 Jahren. Insbesondere mit dem Einbruch des Ersten Weltkriegs und dem Sturz des Osmanischen Reiches erhielten diese Staaten ihre Unabhängigkeit und existieren bis heute. Alle diese Staaten sind arabisch. Nicht wie einst versprochen sind sie unter einem arabischen Königreich verbündet, sondern sind gesplittet und z.T. miteinander verfeindet. Es sind nicht die ethnischen Unterschiede, die sie voneinander trennen, vielmehr geht es um religiöse Ausprägungen. Saudi-Arabien beispielsweise steht unter wahhabitischem Einfluss, Syrien mehrheitlich sunnitischen und der Irak eher schiitischen. Interessanterweise wird Syrien bis heute von einer alawitischen Minderheit regiert und der Irak lange Jahre von einer sunnitischen Minderheit. Selbstverständlich wurde …

Friedensprozess mit Kurden beendet?

Bild
Gefährliche Manipulation, obwohl die Spirale der Gewalt von der PKK ausgeht.
"Es ist nicht möglich, einen Lösungsprozess fortzuführen mit denjenigen, die die Einheit und Integrität der Türkei untergraben", so Erdoğan in seiner Rede.Was ist daran verwerflich?Würde Amerika und Co solche Terroristen mit Blumen empfangen?
Erdoğan betonte zugleich, dass sämtliche Rechte, die alle 78 Millionen Bürger genießen, so wie bisher gewahrt sind.
Letztes Jahr im September hatte Cemil Bayık, Co-Vorsitzender der KCK, erklärt, dass der Friedensprozess für sie beendet sei.
Und jetzt kommt der Höhepunkt:Demirtaş meinte heute, dass Erdoğan die Entwaffnung der PKK verhindert hätte.
Der Präsident der kurdischen Regionalregierung im Nordirak, Masud Barsani: „Leider hat die PKK die positiven Vorstöße der türkischen Regierung für den Friedensprozess aus einem neuen Stolz heraus nicht wahrgenommen“.
Was soll man dazu noch sagen?Die PKK war doch nie bereit, die Waffen niederzulegen.Jetzt weisen sie alle Vorw…

Terrorfürst Öcalan wird poliert!

Bild
Nach dem PKK-Beamten Demirtaş, wird jetzt der Terrorfürst Öcalan poliert!
Demirtaş: "Ja, es gibt im Westen (der Türkei) ein negatives Bild von Öcalan und der PKK. Aber das muss überwunden werden, denn wenn wir das nicht ändern können, wird es keinen Frieden geben. Die PKK will die Waffen niederlegen. Dafür muss man Verhandlungen führen und mit Öcalan reden. Und das wird nur passieren, wenn die Gesellschaft das unterstützt."
Wenn nach dieser Logik Frieden geschaffen wird, möchte ich eine Frage stellen:
Wenn das negative Bild Netanjahus unter den Muslimen, speziell den Palästinensern, überwunden wird, wird diese Einstellung dann den Frieden einleiten?
- Keine Waffen niederlegen- Projekte im Südosten sabotieren- (kurdische) Zivilisten ermorden - Kinder entführen/manipulierenusw.
ABER, wenn die Türken den PKK-Chef Abdullah Öcalan nicht mehr dämonisieren, dann wird es also Frieden geben?
Im Interview gibt er zu, dass er 1991 kurz davor war, in die Berge zu gehen. Doch sein Begleiter wu…

Massaker von Srebrenica - Wider das Vergessen!

Bild
Der Juli 1995 war alles andere als sommerlich.
Großbritannien wirbt im UN-Sicherheitsrat anlässlich des 20. Jahrestags des Massakers in Srebrenica für eine Resolution, die das Kriegsverbrechen im Bosnien-Krieg scharf verurteilt.Wow!Was bringt eine solche "Geste", wenn man die Menschen nicht beschützt hat, obwohl man dazu in der Lage gewesen wäre?
"Die Serben sagten uns, dass sie sich an euch Türken gerächt hätten.  Wir sind eure Waisenkinder, bitte vergesst uns nicht."
Der Juli 1995 war alles andere als sommerlich.Srebrenica ist müde, verletzt und still. Die Frieden hörte auf, als der Nachbar seine Nachbarn als Tiere ansah, die seinen Garten beschmutzten. Die systematische Jagd auf Muslime konnte beginnen. 
Vor 20 Jahren wurde Europa Zeuge eines Verbrechens, das man bis dahin nur in den Geschichtsbüchern mit Entsetzen lesen konnte.Verzeiht mir, wenn ich die schweigenden und abziehenden, nicht handelnden Mittäter nur als Zeugen bezeichne. Der Mensch lernt nicht aus der …