Kampf gegen die Presse?


Kampf gegen die Presse?


Wenn man die Gülen-Bewegung, ihre Ziele und ihre Vergangenheit nicht kennt, sieht man die Zwangsverwaltung der Unternehmensgruppe Koza-Ipek durch die Justiz nur aus diesem Blickwinkel.


In der Vergangenheit hatten wir einige Beiträge über diese Bewegung geteilt. Wie kann man die 40 Jahre dieser Bewegung mit wenigen Zeilen zusammenfassen, damit jeder Kleingeist, der diesen Fall als Angriff auf die Pressefreiheit sieht, das wahre Gesicht dieser Sekte sehen kann?

Welcher Staat duldet eine Gruppe von mächtigen Männern, die den Staat unterwandern?


Natürlich lief die AKP mit Fethullah Gülen Hand in Hand, aber wie nennt man Politiker, Journalisten und Unternehmer, die sie jetzt unterstützen, obwohl sie wissen, was diese Bewegung ihren ideologischen Freunden angetan hat?


Selbst einige Regierungsgegner befürworten diesen Schritt der Justiz, weil sie im Gegensatz zu den "Humanisten" die Vergangenheit nicht vergessen haben.

Wo soll ich anfangen?

Mit den fingierten Beweisen gegen Generäle?

Mit dem Oberstleutnant Ali Tatar, der aufgrund der Diffamierungskampagne gegen ihn Suizid beging?

Mit dem heutigen CHP-Abgeordneten Tuncay Özkan, dem der Sender Kanaltürk gehörte, den ihm die Gülen-Sekte entrissen haben soll? 4 Jahre war er im Gefängnis!

Mit dem regierungskritischen Journalisten Nedim Sener, der als Terrorist eingestuft wurde und ein Jahr im Gefängnis saß?


Erdogans Kritiker werfen ihm Despotismus und der Justiz Willkür vor, aber eines Tages werden sie sich dafür bedanken. Sie werden froh darüber sein, dass er dieser Bewegung das Handwerk gelegt hat. Es wird kein leichter Weg sein, aber für das Wohl des Staates (nicht der Regierung) musste einer diesen Schritt wagen.


Deshalb regt euch nicht über die Berichterstattung der Medien auf. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hatte schon vorher angekündigt, dass der Staat bis in ihre Höhlen eindringen werde.


Hätte die Bewegung von Fethullah Gülen den türkischen Staat an sich gerissen, würden selbst die größten AKP-Kritiker mit Kerzenlicht nach der AKP suchen. Darin sind wir uns mit einigen Regierungskritikern einig.


Es ist kein Kampf gegen die Presse, sondern gegen die Gülen-Bewegung und ihre Sponsoren, deren Henker (Staatsanwalt Zekeriya Öz) nach und nach ins Ausland fliehen.


Turgay Adalet - 28.10.2015

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Chronologie eines Landesverrats