Posts

Es werden Posts vom Januar, 2016 angezeigt.

Prozess gegen Journalisten

Bild
Die türkische Staatsanwaltschaft fordert gegen den Chefredakteur von Cumhuriyet Can Dündar und den Ankara-Korrespondenten Erdem Gül lebenslange Haft und jeweils 30 Jahre. Im November wurden Ermittlungen gegen sie eingeleitet und seitdem sitzen sie im Silivri-Gefängnis in Untersuchungshaft.
Anklagepunkte: - Besorgung von Staatsgeheimnissen (politische und militärische Spionage) - Veröffentlichung von Staatsgeheimnissen - Umsturzversuch bzw. Behinderung der Regierungsarbeit - Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation (Parallelstruktur im Staat)
Meine persönliche Meinung:
Es wird wahrscheinlich zu keiner Verurteilung kommen, auch wenn die Justiz in den anderen Ländern ebenso gegen sie ermittelt hätte. Oder in welchem Land der Welt behindern Soldaten die Arbeit der nationalen Geheimdienste? Und welcher Journalist darf bei so einer Angelegenheit gegen die Staatsräson arbeiten? Außerdem ist nur die Rede von "Staatsgeheimnissen", also die Behauptung mit dem Waffentransport wir…

Syrien-Konferenz - Streit um die Opposition

Bild
Die Türkei und EU haben im Rahmen eines hochrangigen politischen Dialogs heute (Montag) in Ankara die Beratungen über den EU-Beitritt der Türkei als Rückgrat der beiderseitigen Beziehungen bezeichnet.
In einer gemeinsamen Pressekonferenz der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini, Johannes Hahn, Kommissar für Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, dem türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu und dem türkischen Europaminister Volkan Bozkir betonten die Politiker, dass die neue Dynamik nun zu Ergebnissen führen müsse. Mogherini hat der Türkei versichert, dass die zugesagten drei Milliarden Euro zur Bewältigung der hohen Flüchtlingszahlen bald die Bedürftigen erreichen würden.
Es ging auch um die Frage, wer die syrische Opposition auf der Syrien-Konferenz ab dem 29. Januar vertreten soll. Sowohl die Regierung in Ankara als auch die US-Regierung lehnen Vertreter der syrischen Kurdenmiliz PYD ab, einem Ableger der PKK, die auch in den USA und in der EU als Terrororganisation g…

TIKA restauriert Kirchen

Bild
Wie war das noch mit dem "Islamofaschismus" in der Türkei?
Die unwissenden Gegner werfen der Türkei immer wieder vor, dass sie dieselbe Gesinnung wie die Terrormiliz Daesh habe, die Kirchen, Moscheen und historische Gedenkstätten zerstört.

Doch die türkische TIKA restauriert auch Kirchen und hat bis jetzt im In- und Ausland über 500 Moscheen gebaut und genauso viele restauriert.
Da die Terrororganisation PKK nichts mit dem Islam zu tun hat und wie der IS auch Moscheen angreift und zerstört, ist es verständlich, dass ihre Anhänger nichts von den Projekten der TIKA wissen.
Schließlich haben sie die osmanische Vergangenheit hinter sich gelassen, aber die seit 1992 bestehende TIKA pflegt die Tradition der Osmanen bei der Erhaltung und Restauration von anderen Gebetshäusern bis heute noch.

Zur Geschichte der Geburtskirche in Bethlehem:

Die Geburtskirche war jahrhundertelang Zeuge des Konflikts zwischen Katholiken und Orthodoxen.
Um das Jahr 1520 übergab der osmanische Herrscher Sultan S…

Akademiker oder "Akademilitanten"?

Bild
Mein Kommentar:

Die deutschen Leitmedien hatten behauptet, dass die "türkischen" Akademiker mit ihrer Erklärung zum Frieden aufgerufen hätten und nur deshalb von der Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen sie eingeleitet wurden - wegen PKK-Propaganda und Volksverhetzung.

Doch den Inhalt der Erklärung haben sie ihren Lesern vorenthalten, auch wenn dies nichts am engstirnigen Bild von der Türkei geändert hätte. Trotzdem möchte ich die Erklärung in ihre Passage für Passage zerlegen und ihnen zeigen, dass die Justiz nicht willkürlich handelt. Zudem wurden in der Vergangenheit, also auch vor 2002, gegen PKK-Propagandisten ermittelt. Also nichts Neues!

Am Ende könnt ihr entscheiden, ob sie als Akademiker zum Frieden aufrufen oder nur den Staat beschuldigen und somit wie PKK-Sprecher handeln.

Nun zu den Punkten in der Erklärung: "Wir möchten nicht Teil dieses Verbrechens sein." Terrorbekämpfung bezeichnen sie als Verbrechen. 1:0 für die Justiz.

"Die Türkische Republik lässt i…

Bist DU Istanbul?

Bild
Mein Appell an die deutsche Gesellschaft:
Eine Weltstadt zwischen Orient und Okzident, wo zwei Welten aufeinander treffen.Die offene, mediterrane Lebensart der Bewohner und die ethnische, sprachliche und religöse Vielfalt am Bosporus muss man gesehen und erlebt haben.Millionen Menschen treffen aufeinander:Kurden, Türken, Deutsche, Franzosen, Engländer.Doch heute traf der Terror die Megametropole auf zwei Kontinenten.
Wegen der medialen Hetze gegen die Türkei wird schon zwischen Terrororganisationen unterschieden, die dafür verantwortlich gemacht werden könnten.Als der Terror früher Zivilisten traf, war es nur Terror.Doch heute wird der türkische Staat für diese Terroranschläge verantwortlich gemacht und damit die Schuld und Skruppellosigkeit der Terrororganisationen in den Bosporus geschmissen, nach denen keiner tauchen wird.
Wir erwarten nicht viel von Europa und von der internationalen Gemeinschaft.Wir erwarten nur Solidarität im Kampf gegen den Terror in unserem Heimatland.Unter den O…

PKK-Terror: 12 Zivilisten?

Bild
Das Polizeipräsidium in Van hat am Wochenende unter anderem nach einer Anzeige kurdischer Bürger eine Villa im Landkreis Edremit unter Beobachtung genommen.
Zunächst wurden die PKK-Terroristen aufgefordert, sich zu ergeben. Doch sie erwiderten diese Aufforderung mit Schüssen und töteten Önder Ertaş, Vater zweier Kinder, vom Sondereinsatzkommando, zwei weitere wurden leicht verletzt.
HDP-Politiker hatten behauptet, dass die Terroristen unbewaffnet gewesen seien. Wie man auf den Fotos sehen kann, waren diese armen "Zivilisten" schwer bewaffnet.Also auf authentisches Bild- oder Videomaterial wie wir warten, bevor man sich mit Lügen blamiert.
In diesem Video zeigt einer vom Sondereinsatzkommando die Villa nach dem Gefecht. Aus Prinzip teilen wir keine Leichenfotos, auch wenn das nur Terroristen sind, aber ihr könnt euch das hier anschauen: https://www.facebook.com/TcOzelHarekatMudurlugu/videos/543338535839691/

HDP-Politiker und PKK-Anhänger sollten wissen, dass Hasnain Kazim und Den…

Terrororganisation PKK rekrutiert Kinder

Bild
Als im Juni 2014 kurdische Mütter in Diyarbakir gegen die Terrororganisation demonstrierten, weil sie ihre entführten Kinder zurückhaben wollten, hatte die Süddeutsche Zeitung auch ihre Stimmen erhört.
http://www.sueddeutsche.de/politik/kurdische-eltern-sie-wollen-frieden-und-ihre-kinder-zurueck-1.1989514
PKK-Anhänger möchten ja nur Quellen lesen, die aufihre Medien verweisen.
Lügen diese besorgten Mütter?
https://www.youtube.com/watch?v=YuclH6-uyc0

Ihr politisches Vorbild Demirtas hatte diese Mütter als "käufliche" Menschen bezeichnet und hat sich nicht um ihre Anliegen gekümmert. Deshalb ist es absurd, wenn die Medien die HDP als "prokurdisch" bezeichnen.

Falls der gewissenhafte Mensch in Europa gegen Kinderarbeit ist, warum erhebt er nicht seine Stimme gegen die PKK-Terroristen, die Kinder für ihren Terror und ihre sexuellen Bedürfnisse missbrauchen?
Nur weil 2008 drei deutsche Bergsteiger entführt wurden, hatte das Hamburger Abendblatt sogar geschrieben, dass sie kein…

PKK-Anhänger töteten Kurden

Bild
Wegen den HDP-Politikern sind im Oktober 2014 über 50 Menschen in der Türkei gestorben, weil sie ihre Anhängerschaft wegen Kobane vorsätzlich auf die Straßen getrieben hatten. Obwohl Kobane unter Beschuss war, lösten sie in der Türkei einen begrenzten Flächenbrand aus. Nicht nur die Propaganda in den deutschen Medien gegen die Muslime hat dazu beigetragen, dass Eziden in Hamburg auf Muslime losgingen. Auch einige türkische Medienorgane haben die alternative Kurdenpartei HüdaPar und andere muslimische Verbände indirekt zur Zielscheibe erklärt. Sie hatten ein Klima geschaffen, als ob jeder Muslim, der regelmäßig in die Moschee geht, mit den IS-Terroristen sympathisiere.
Der Hass der PKK-Anhänger wuchs von Tag zu Tag und irgendwann ließen sie ihren Worten Taten folgen - der 16-jährige Yasin Börü und andere junge Menschen wurden auf bestialische Weise ermordet. In Europa präsentieren sich die Terrorunterstützer wie reine Demokraten, obwohl sie auch in Europa, um es milde auszudrücken, hand…

Dekret für Freitagsgebet

Bild
Diese Verordnung gefällt vor allem denen nicht, die es nicht betrifft. Linke "Intellektuelle" wie Enver Aysever fordern ihre Befürworter auf, sich gegen diese Verordnung zu widersetzen. Verstehen wir das also richtig? Er verlangt das von einem Klientel, das mehrheitlich sowieso nicht das Freitagsgebet verrichtet.

Wer sich nicht angesprochen fühlt, muss nicht am Freitagsgebet teilnehmen, bevor die käuflichen Türkei-Korrespondenten wieder eine Lüge in die Medienwelt setzen und den nicht hinterfragenden Lesern die "Islamisierung" der türkischen Gesellschaft prophezeien. Sie erwarten in jeder Hinsicht Toleranz, aber tolerieren solche Verordnungen für Muslime nicht.

Das erinnert mich an eine versuchte Verordnung des im Jahr 2011 verstorbenen Vorsitzenden der Wohlfahrtspartei und des damaligen Ministerpräsidenten Necmettin Erbakan. Damals wollte das Kabinett unter Erbakan die Arbeitszeiten der Beamten an den Fastenbruch im Fastenmonat Ramadan anpassen. Doch ein Beamter im Ger…

Fatwa ist nicht in der Verfassung verankert

Bild
Die türkische Religionsbehörde (Diyanet):
"Verlobte Paare sollten weder flirten noch zusammenleben, Händchen halten oder sich derart nahe kommen, dass sie Anlass zu Klatsch und Tratsch geben."
Es sei nichts dagegen einzuwenden, wenn Verlobte sich treffen, um sich besser kennenzulernen.

Die Türkei-Korrespondenten Hasnain Kazim und Deniz Yücel erzählen die Geschichte so, als ob der Staat verlobte Paare bestrafen würde, wenn sie sich nicht an die Empfehlungen der Religionsbehörde halten.
Dem ist aber nicht so.
Wer hält sich schon an die katholische Kirche, die die Verwendung von Verhütungsmitteln und Geschlechtsverkehr vor der Ehe untersagt?

Wenn man weiterdenkt, möchte die Religionsbehörde doch nichts Schlimmes:
Wer wird bei einer möglichen Verlobungsauflösung in der Gemeinde verpönt?
Das Mädchen.
An wen wird also gedacht?
An den Ruf des Mädchens.
Ist das negativ?

Schaut man sich den westlichen Lebensstil vieler Türken in der Türkei an, so kann eine Fatwa ihr Leben und Verhalten nicht ver…

Hitlers willige Vollstrecker

Bild
Nachdem sich herausgestellt hat, dass Erdogans Aussagen bezüglich Hitler-Deutschland bewusst falsch übersetzt und aus dem Kontext gerissen wurden, möchte ich die verblendeten Rezipienten der Leitmedien an ihre Vergangenheit erinnern. Wenn der "gewöhnliche Deutsche" in den Kommentarbereichen der deutschen Medien auf Facebook in anderen Ländern nach einem "Hitler" sucht, sollte er kurz in die Vergangenheit blicken. Aber nicht nur "der" Deutsche, sondern die Europäer, die bei der Vernichtung und Ausrottung der Juden mit dem NS-Regime kollaboriert hatten.
Jeder, der den türkischen Staat wegen der legitimen Bekämpfung einer Terrororganisation (PKK) mit dem NS-Regime vergleicht, hat eindeutig keinen blassen Schimmer von Geschichte. Die kurdischen Zivilisten sind nicht wie die damaligen Juden einer Verfolgung, Deportation und anschließenden systematischen Ermordung ausgesetzt. Sie werden nicht gezielt getötet, auch wenn bei den Gefechten zwischen türkischen Sicherh…