Erdogan auf UNO-Nothilfegipfel in Istanbul


Auf dem ersten UNO-Nothilfegipfel in Istanbul kritisierte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan das gegenwärtige globale Entwicklungssystem und Staaten, die keine Verantwortung übernehmen.
Es geht um die Versorgung von Flüchtlingen beim ersten UNO-Nothilfegipfel ab heute in Istanbul. Zahlreiche Staats- und Regierungschefs treffen sich, um über eine bessere Koordinierung der internationalen humanitären Hilfe zu beraten.
"Bezüglich der Finanzierungshilfen gibt es einige Probleme und Tendenzen in der Staatengemeinschaft, die Verantwortung zu vermeiden", betonte Erdogan in seiner Rede.

Turgay Adalet - 23.05.2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!