TAK bekennt sich zu Selbstmordanschlag in Bursa



Die TAK (Freiheitsfalken Kurdistans) haben sich zum Selbstmordanschlag in Bursa bekannt. Die Terroristin Eser Çali, die am 13.11.1992 in Igdir geboren wurde, hat sich am 27.04.2016 nahe der Ulu-Moschee in Bursa in die Luft gesprengt. Sie soll aber gestolpert sein, so dass kein Mensch ums Leben kam. Hier die offizielle Seite der Terroristen:
http://www.teyrebazenkurdistan.com/

Wo die PKK-Gruppe TAK in jüngster Zeit zugeschlagen hat und von den europäischen Medien verherrlicht werden?

Istanbul, 23. Dezember 2015:
Bei einem Mörserangriff am Sabiha-Gökçen-Flughafen kam eine Frau ums Leben.

Ankara, 17. Februar 2016:
28 Polizisten und Zivilisten wurden durch eine Autobombe getötet. Zwei Tage später bekannte sich die TAK zu diesem feigen Anschlag.

Ankara, 13. März 2016:
37 Zivilisten wurden durch eine Autobombe getötet. Vier Tage später bekannte sich wieder die TAK zu diesem Selbstmordanschlag.

Verstehen unsere deutschen Freunde jetzt unseren Hass auf die deutschen Leitmedien, die diese Terroristen verherrlichen?


Turgay Adalet - 01.05.2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!