The Times: Einfluss auf Erdogan verloren


“Noch nie war die EU so schwach. Sie forderte von der Türkei, ihre Anti-Terror-Gesetze zu ändern, doch Erdogan hat genau das Gegenteil gemacht und sie sogar verschärft. Wir haben unseren Einfluss auf Erdogan verloren. Er hat die Karotten gegessen und die Knüppel zerschmettert", so kommentiert der Kolumnist Roger Boyes heute in der britischen Tageszeitung 'The Times' die aktuelle Lage in der Türkei und die Hilflosigkeit der EU.
http://www.thetimes.co.uk/edition/comment/migrant-filled-europe-is-spiralling-into-chaos-3278fdpsf

Zudem hätten die Regierungen in Frankreich und Deutschland die Kontrolle verloren. Da die Türkei nicht mehr so wie früher auf die Forderungen der EU eingehe, sei die EU in einer tiefen Krise.
Früher nahm man an, dass Krisen die EU noch stabiler machen. Doch die aktuellen Krisen machen insbesondere Europas Elite betrunken, vielleicht sei das für Jean-Claude Juncker das größte Problem.

Versteht ihr jetzt diese mediale Hetze gegen Erdogan und die Türkei? Am 9. August werden sich Erdogan und Putin in Sankt Petersburg treffen. Erdogan wird begleitet von Mehmet Simsek, dem stellvertretenden Ministerpräsidenten, und dem türkischen Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci. Schon im Vorfeld wird dies als "Provokation der Nato" interpretiert.



Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Chronologie eines Landesverrats