Posts

Es werden Posts vom August, 2016 angezeigt.

Operation 'Schutzschild Euphrat'

Bild
Bis dato wurde die PYD im Kampf gegen den Daesh von Amerika unterstützt, doch in die Militäroperation in Dscharabulus wurde sie nicht mit einbezogen. Dass die Türkei und die Oppositionellen (Turkmenen und FSA) mit der Unterstützung der USA die Militäroffensive gegen den Daesh gestartet hat, hat die PYD beunruhigt. Erdogan hat offen gesagt, dass sich die Operation gegen die Terrororganisationen PYD und Daesh richtet und zum Schutz der territorialen Integrität Syriens. Zuletzt hat die SDG (PYD) mit amerikanischer Unterstützung Manbidsch erobert, das nur 20 km von der türkischen Grenze entfernt liegt. Der PYD-Führer Salih Müslim twitterte, die Türkei werde viel im Syrien-Sumpf verlieren. Seine Befürchtung sind eigentlich weitere Operationen, die folgen und ihre Pläne durchkreuzen könnten. Wenn die Militäroffensive in den Süden ausgeweitet wird, wird es die PYD treffen. Aus PYD-Kreisen heißt es, sie werden Widerstand leisten. Gegen die türkische Armee? Ich weiß, ihr lacht gerade. Ihr nächstes…

Erdogan empfängt Barzani in Ankara

Bild
Themen:
Anti-Terror-Kampf
Schulen von FETÖ (Fethullahistische Terrororganisation) in Nordirak
Rolle der Türkei bei der Militäroperation gegen die Daesh-Hochburg Mossul

Barzani wird in den nächsten Tag nach Teheran reisen.
Die Zusammenarbeit zwischen Türkei, Russland, Iran und Barzani stört nicht nur die YPG-Führung. Das zeigen uns die deutschen "Qualitätsmedien" sehr deutlich.

Turgay Adalet

Assyrische Gemeinde gegen Putsch

Bild
Die Minderheiten in der Türkei kennen die Folgen eines Putsches, aber der auf seinem Sofa sitzende Europäer eher weniger, aber wirft der Türkei vor, Minderheiten zu unterdrücken und zu verfolgen. Stellt sich der Pastor Yusuf Akbulut deshalb an die Seite des türkischen Staates? Wohl kaum. Die europäischen Journalisten sollten auch mal solche Personen interviewen und nicht wildfremde Terrorsympathisanten.
http://aa.com.tr/tr/15-temmuz-darbe-girisimi/gayrimuslimlerden-darbe-girisimine-karsi-birlik-mesaji/633654

Turgay Adalet

YPG behandelt Daesh-Terroristen

Bild
Dieses Foto wurde letztes Jahr vom brasilianischen Fotografen Mauricio Lima im Norden Syriens geschossen. Wenn man seinen Namen bei Google Bilder eingibt, erscheint dieses Foto an erster Stelle. Komisch, dass die deutsche Presse nichts dazu geschrieben hat, obwohl es zu den Pressefotos des Jahres zählt. Hauptsache die Lüge von PKK-Anhängern, die Daesh-Terroristen werden in türkischen Krankenhäusern behandelt, aufgreifen und den eigenen Lesern als Wahrheit verkaufen. http://www.worldpressphoto.org/collection/photo/2016/general-news/mauricio-lima Zudem berichten lokale Nachrichtenagenturen, dass sich die YPG und Daesh an manchen Orten bewusst nicht bekriegen und ein Abkommen geschlossen hätten. Sogar die regierungskritische Online-Zeitung T24, die hin und wieder die Terrororganisation PKK verharmlost, hatte dieses Foto geteilt. http://t24.com.tr/haber/ypg-hastanesinde-tedavi-goren-isid-militani-yilin-basin-fotograflari-arasinda,328720
In diesem aktuellen Artikel wird berichtet, dass die Min…

Türkei: Terror und Putschversuch in 8 Monaten

Bild
Terroranschläge auf Zivilisten und Sicherheitskräfte.
Putschversuch mit 170 toten Zivilisten und 70 Sicherheitskräften.
21 Terroranschläge durch die Terrororganisation PKK.
4 Terroranschläge durch die Terrororganisation Daesh.
Über 3200 verletzte Zivilisten, Soldaten und Polizisten.

Wie würden denn die westlichen Staaten gegen diese Terroristen und Putschisten vorgehen? Wie würden die Gesellschaften in diesen Ländern aktive und passive Sympathisanten aufnehmen?
Aber neiiiiin, Erdogan ist das Unheil in der Türkei und neuerdings der "Pate der Terrors", obwohl der Westen die PKK und YPG mit Waffen beliefert.

Trotz der Terroranschläge und des Putschversuchs lässt sich das Volk nicht in den Wahnsinn treiben und unterstützt den Staat.
Was machen einige Europäer? Eine Terrororganisation verharmlosen, weil der syrische Ableger gegen eine andere Terrororganisation "kämpft". Dabei geht es nur um eigene Interessen und nicht um den Schutz von anderen Völkern. Ansonsten würden sie kein…

Neues Gleichgewicht in Syrien?

Bild
Seitdem eine Zusammenarbeit zwischen der Türkei, Iran und Russland in letzter Zeit immer mehr in den Vordergrund tritt, hat das Assad-Regime zum ersten Mal die YPG bombardiert, die der syrische Ableger der in der Türkei aktiven Terrororganisation PKK ist. Der Iran hatte die eigene Luftwaffenbasis im Kampf gegen die Terrormiliz DAESH russischen Kampfjets geöffnet und sein Vorgehen gegen den iranischen Arm der PKK PJAK verschärft. Ankara hingegen hat anders als zuvor nichts dagegen, wenn Assad in der Übergangszeit regiert. Die jüngsten Entwicklungen zeigen, dass sich ein neues Gleichgewicht in Syrien bildet. Der türkische Ministerpräsident sagte vor einigen Tagen, dass die Krise in Syrien als Terror auf die Türkei zurückkomme. Ob wir wollen oder nicht, Assad sei ein Akteur. Diese Worte zeigen eine Abkehr vor der bisherigen Syrien-Politik. Die Priorität sei nicht mehr die Zukunft von Assad, sondern die Integrität Syriens. Nach Erdogans Besuch in St. Petersburg am 9. August, war Putins erst…

Türkei: PKK und Daesh töten Kurden

Bild
Wenn wir und andere sagen, dass es keinen Unterschied zwischen den Terrororganisationen Daesh und PKK gibt, dann berufen wir uns auf Fakten.
Fakt ist, dass die PKK in über 30 Jahren unzählige PKK-kritische Kurden getötet hat. Mein kurdischer Verwandter im Südosten, der bei den letzten Wahlen für die AKP kandidierte, wurde mit dem Tod bedroht.
Fakt ist, dass die Daesh über 100 Kurden in der Türkei ermordet hat.
Fakt ist, dass beide Terrororganisationen das Blut von Zivilisten und Sicherheitskräften an den Händen haben. Am 12. Mai hat die PKK 13 kurdische Dorfbewohner in Diyarbakir in die Luft gesprengt.
Am 20. August hat die Daesh 51 Kurden, darunter ein 3 Monate altes Baby, in die Luft gesprengt.
Es tut mir leid, dass ich "in die Luft gesprengt" schreiben muss, aber so brutal sind eben beide Terrororganisationen. Wir machen keinen Unterschied zwischen Kurden, Türken, Christen, Muslimen und Juden.
Wir trauern mehr um die in Gaziantep getöteten Kurden als die PKK-Anhänger, die sich…

Terroranschläge in der Türkei - PKK und Daesh

Bild
PKK-Terror in Bingöl, Hakkari, Mardin (2), Diyarbakir (2), Van, Bitlis, Elazig und zuletzt gestern Nacht in Gaziantep auf einer Hochzeitsfeier. Diesmal war die Terrororganisation Daesh am Werk. Nach aktuellen Erkenntnissen über 50 Tote und 94 Verletzte.
Man muss auch erwähnen, dass die Großfamilie Adiyan Anti-PKK und loyal zum Staat ist. Zudem haben sie 1100 Dorfschützer, die für den türkischen Staat arbeiten.  In diesem Video habe ich die Terroranschläge seit dem 1. August im Südosten der Türkei zusammengefasst.
Wenn PKK-Anhänger und die HDP behaupten, dass der Staat hinter dem Anschlag in Gaziantep stecke, dann müssen wir sie und den Rest Deutschlands an die Terroranschläge der PKK erinnern, bei denen 20 Zivilisten (Kurden) und viele Sicherheitskräfte getötet wurden.
Sie empören sich nur, wenn andere Terrororganisationen Zivilisten töten. Aber sobald die PKK dies tut, schweigen sie oder nehmen sie trotzdem in Schutz. Ist das nicht paradox? Ist das nicht unmenschlich? Wir trauern um di…

17. August 1999

Bild
Ein Datum, das für viele Menschen unterschiedliche Bedeutungen hat; Geburtstage, Hochzeitstage, Beginn eines neuen Lebens, Abschlussfeier. Für Millionen Menschen, nein, für alle Menschen in der Türkei hat dieser Tag leider eine traurige Bedeutung. Erinnerungen an die Schreie von Menschen unter den Trümmern, der letzte Atemzug vor dem Tod, Väter, Mütter, Kinder, die man bei dem Erdbeben vor 17 Jahren verlor. Aber an diesem Tag konnte zugleich die Rettung eines Menschen, eines Kindes, eines Babys ein Lächeln in die verstaubten Gesichter der Familien und der Rettungskräfte zaubern. Man erinnert sich nicht gerne an solche dramatischen Ereignisse, aber sobald man merkt, dass der Zusammenhalt in der Gesellschaft fehlt, sollte man sich jene Tage durch den Kopf gehen lassen. Wenn du unter den Trümmern liegst, bist du nicht der XYZ-Anhänger, sondern ein Mensch, dem man aus ganzem Herzen und mit vollen Einsatz hilft. Damals war ich 11, aber erinnere mich noch sehr genau an die Bilder im Fernsehen…

Debatte um Burka-Verbot

Bild
Das Burka-Verbot – ein Thema, das seit Jahren immer wieder von Politikern aufgekocht, von gewissen Medien befeuert und von der Gesellschaft mehrheitlich unterstützt wird. Über wen sie reden? Na, über Menschen.
Sie geben an, ihnen „ihre“ Freiheit schenken zu wollen, aber merken nicht bzw. möchten nicht wissen, dass sie mit solchen Verboten ihre Freiheiten einschränken.
Was bedeutet denn Freiheit? Die Anpassung an die Mehrheitsgesellschaft? Sind Burka-Trägerinnen dann besser integriert, wenn sie die Burka ablegen?
Jeder Mensch definiert seine eigene Freiheit und diese kann nicht vom Staat und schon gar nicht von anderen Menschen vorgeschrieben werden.
Dann verweisen bestimmte Islamfeinde auf den Koran und sagen, dass die Burka nicht vorgeschrieben sei. Das ist natürlich ein anderes Streitthema, aber sind es nicht gerade diejenigen, die den Koran und die Verse strikt ablehnen? Wenn es aber um „Freiheiten“ geht, beziehen sie sich auf den Koran. Das ist schon irreführend genug und zeigt un…

Terroranschlag in Diyarbakir tötet Kind

Bild
Mit einer Autobombe hat die Terrororganisation PKK eine Polizeistation in Diyarbakır/Çınar angegriffen. 25 Zivilisten und Polizisten wurden zum Teil schwer verletzt. 4 Polizisten und 3 Zivilisten (1 Kind) wurden getötet.

Dieses Kind wurde mit seinem Vater, der Polizist war, getötet.

Sollen wir noch mehr Gründe aufzählen, warum wir die PKK, ihre Unterstützer in Europa und in der Türkei hassen und alle rechtlichen und militärischen Schritte voll und ganz unterstützen?
Reicht das, Europa?
Reicht das, ihr europäischen PKK-Romantiker?

Turgay Adalet

Warum ist Erdogan im Westen unbeliebt?

Bild
James Jeffrey, ehemaliger US-Botschafter von Ankara, auf die Frage der Hürriyet-Journalistin Cansu Çamlibel, warum Erdogan im Westen unbeliebt sei:
“Wir pflegten und pflegen auch Beziehungen zu autoritäreren Staatschefs. Der Unterschied ist, dass sich die Saudis und Ägypter unterwürfig zeigen.
Erdogan hingegen streitet mit uns, hält uns bei Widersprüchen den Spiegel vor und versucht nicht, unser Freund zu sein. Sisi spielt nach den Regeln, Erdogan aber nicht. Deshalb ist Erdogan weder in Washington noch in Europa beliebt.”

Diese Antwort ist uns bekannt. Der Westen arbeitet gerne mit Diktatoren und lässt sie später stürzen, aber wenn ein demokratisch gewählter Präsident nicht "nach den Regeln spielt", wird ein neues Feindbild geschaffen.

Zum ganzen Interview:
http://www.hurriyet.com.tr/abdnin-eski-ankara-buyukelcisi-james-jeffrey-emareler-onu-isaret-ediyor-40194019

Turgay Adalet

Schweizer Diplomat verteidigt türkische Vorgehen

Bild
Yves Rossier:
"Jedes Land reagiert auf seine Weise. Die Schweiz hat von Beginn weg zur Zurückhaltung und Versöhnung der demokratischen Kräfte aufgerufen.
Ich denke, die türkische Zivilgesellschaft hat mehrmals gezeigt, dass sie sich nicht so schnell einschüchtern lässt. Deshalb ist der Putschversuch vom 15. Juli gescheitert: Weil die Leute auf die Straße gingen, obwohl auf sie geschossen wurde. Sie hatten keine Angst, die Zivilcourage war stärker. Das ist ein gutes Zeichen.
Die AKP und die Oppositionsparteien haben sich angenähert. Es gibt nun die Reaktion auf den Putsch, ja. Aber das ist normal. Ein Putsch ist katastrophal für den Rechtsstaat.
Stellen Sie sich vor, in der Schweiz würde das Militär das Bundeshaus angreifen und auf Zivilisten schießen. Man würde mit Verhaftungen reagieren.” Weiterhin sagte er:
"Wir wollen der Türkei dabei helfen, ein Rechtsstaat zu bleiben. Hier hat das Land in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht, gerade unter der AKP-Regierung vo…

Erdogan - Heute vor zwei Jahren zum Präsidenten gewählt

Bild
Der erste vom Volk gewählte Präsident in der Geschichte der Republik Türkei.

Recep Tayyip Erdoğan wurde heute vor zwei Jahren von ~52% des Volkes zum Präsidenten gewählt.
Heute enden die landesweiten Wachen des Volkes.
Auf der Großkundgebung am vergangenen Samstag hat er aus einem Volkslied zitiert.
Wer von nun an dasselbe versucht, wird auch dieselbe Antwort von meinem Volk bekommen.
Was sagt unser Sänger:

„Bekämpfe denjenigen, der es auf dein Land abzielt, mein Sohn.
Spüre, wer Freund und wer Feind ist, mein Sohn.
Schreibe deine Geschichte mit deiner Ehre, mein Sohn.
Mit dir geht der Weg in die Unendlichkeit, mein Sohn.
In alle vier Richtungen sollst du deine Arme ausstrecken, mein Sohn.
Teile dein Brot mit den Hungernden, mein Sohn.
Iss nichts Verbotenes, sterbe für die Wahrheit, mein Sohn.“

https://www.facebook.com/unchainednewturkey/videos/870929806384184/

Turgay Adalet

Neue Ära: Türkei und Russland

Bild
Hier die Zusammenfassung der Beschlüsse beim heutigen Treffen zwischen den beiden Regionalmächten Türkei und Russland. Der türkische Staatspräsident Erdogan und sein russischer Amtskollege und Freund (so nannte er ihn) Putin haben diese Schritte verkündet, die sofort und in Zukunft umgesetzt werden sollen:

1. Wiederbelebung des Kooperationsrats 2. Beginn der Charterflüge 3. Aufhebung der Wirtschaftssanktionen 4. Aufhebung der Verbote für Unternehmer 5. Wiedereinführung der Visafreiheit 6. Investitionsstatus für Kernkraftwerk Akkuyu 7. Beschleunigung des Akkuyu-Projekts 8. Gründung eines türkisch-russischen Investitionsrats 9. Kooperation in der Verteidigungsindustrie 10. Gipfelmechanismus zwischen Türkei, Russland und Aserbaidschan 11. Aufbau von Vertrauen und Freundschaft zwischen Ankara und Moskau 12. Beschleunigung des Projekts ‘Turkish Stream’
Von nun an muss sich der Westen (Europa) Gedanken machen. Die Medien können schreiben, was sie wollen. Eines haben die beiden Staatschefs gemeinsam: …

Großkundgebung in Istanbul - #TurkeyUnited

Bild
Wir haben lange auf solche Fotos gewartet, die die Einheit des türkischen Volkes und die Zusammenkunft zwischen Erdogan, Opposition und Regierung demonstrativ zeigen. In den deutschen Medien ist die Rede von "Erdogans Machtdemonstration", obwohl beide Oppositionspolitiker Kemal Kilicdaroglu (CHP) und Devlet Bahceli (MHP) Reden gehalten haben. Kilicdaroglu übte sogar Kritik aus und was ist passiert? Nichts. Recht hat er ja, indem er sagt, dass Politik in den Moscheen, der Armee und der Justiz nichts verloren hat. Ja, es war eine Machtdemonstration des Volkes, die ihr so schnell nicht vergessen werdet. Dafür werden wir schon sorgen. Die Rede des MHP-Vorsitzenden Devlet Bahceli hingegen war emotional, fokussiert auf die Putschnacht und das Heldentum des türkischen Volkes und zugleich voll mit rationalen Vorschlägen für die Zukunft. Als der türkische Generalstabschef Hulusi Akar die Bühne betrat, wurde er genauso enthusiastisch von der Menge empfangen wie der türkische Staatspräs…

Türkei - Lichter der Hoffnung

Man muss die Europäer auch verstehen.
In Europa herrscht die Elite, in der Türkei das Volk!
Eigentlich sehnen sie sich auch noch solchen Bildern. Jedes Licht eine Träne für die Menschen, die von den Putschisten ermordet wurden.
Jedes Licht eine Träne für die Soldaten und Polizisten, die im Kampf gegen die Putschisten ihr Leben geopfert haben.
Jedes Licht ein Meilenstein für eine bessere Zukunft des Landes. Diese Lichter dürfen nicht erlischen. Nicht nur die Regierung und Opposition tragen die Verantwortung dafür. Jeder einzelne von uns kann und muss dazu beitragen. Wir möchten keine Polarisierung mehr in dieser Gesellschaft. Wir möchten keine kriminellen Sekten mehr im Staat. Wir möchten nur das Beste für unser Volk und unser Land. Wir sind so stolz auf jedes Individuum, das in den letzten drei Wochen und heute in Istanbul und in den anderen Städten auf den Straßen war. Bis Mittwoch wird das Volk für dieses Land Wache halten. In welchem Land gibt es so ein mutiges Volk, das unermüdliche …

Großkundgebung in Istanbul

Bild
Das ist die Türkei! Ein Land mit so einer Geschichte kann nicht geteilt werden.
Eine Gesellschaft mit dieser Vielfalt von Identitäten kann nicht gespalten werden.
Mit und ohne Kopftuch!
Aleviten, Sunniten, Kurden, Türken!
Säkulare, Konservative! Mit diesem Zusammenhalt brauchen wir keine falschen Freunde, die nach dem gescheiterten Putsch keine Solidarität gezeigt haben!
Die Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu und Devlet Bahceli haben bewegende Reden gehalten und somit ihre klare Position gegen den Putsch erneut dem Volk gezeigt.
Die jüdische Gemeinde und der Großrabbiner Ishak Haleva sind auch bei der Großkundgebung in Istanbul/Yenikapı. Wo sind die europäischen Medien, die bei 10 Gegendemonstranten 24h live berichten? Die jüdische Gemeinde ist auch auf der Großkundgebung, aber Hitlers Enkel (nicht jeder Deutsche ist gemeint) vergleichen das türkische Volk mit ihren Vorfahren und die Türkei mit dem NS-Regime.
Zwar relativieren sie damit die Schandtaten ihrer Vorfahren, aber lasst sie mal so…

"Europe, stand up for Erdogan"

Bild
Nils Daniel Carl Bildt , von 1991 bis 1994 Ministerpräsident und von 2006 bis 2014 Außenminister von Schweden, appelliert an Europas Politiker. Dass ein Militärputsch ein Land um Jahrzehnte zurückwerfe, zeige aktuell die Militärjunta in Ägypten. Ein geglückter Militärputsch hätte türkische Flüchtlinge verursacht, da ein Bürgerkrieg nicht ausgeschlossen gewesen wäre. Kein europäisches Land habe so etwas erlebt und könne deshalb die juristischen Schritte gegen die Putschisten nicht nachvollziehen. Man müsse auch die Oppositionsparteien für ihre klare Haltung gegen den Putsch loben. Er hoffe, dass diese Zusammenarbeit die Demokratie in der Türkei stärken werde. Als Frankreich nach den Terroranschlägen in Paris den Ausnahmezustand ausgerufen hatte, habe man sich nicht darüber empört. Die Türkei habe das Recht sich gegen jene zu verteidigen, die das Land und die verfassungsmäßige Ordnung gefährden. Sie müsse solche Maßnahmen ergreifen, damit sich solche Putsche nicht wiederholen. Europa sei kurz…