Türkei: Künftig Handel mit lokaler Währung?


Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat in seiner heutigen Rede angekündigt, dass der Ministerpräsident am Montag nach Moskau reisen werde. Die Türkei will angesichts des gesunkenen Außenwertes der Lira den Handel mit China, Russland und dem Iran künftig in lokalen Währungen abwickeln. Die türkische Währung hat gegenüber dem US-Dollar um 17 Prozent an Wert verloren.

Ein klügerer Schritt als die Aufforderung die Fremdwährungen unter dem Kopfkissen umzutauschen. Denn Russland, das unter den westlichen Sanktionen im Zuge des Ukraine-Konflikts leidet, könnten ein Interesse an einem Handel in Lira oder Rubel haben.

http://www.aljazeera.com.tr/haber/erdogan-rusya-cin-ve-iranla-alisveriste-yerli-para-kullanilacak


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!