Türkei: Terroranschlag in Izmir


Bei einem Autobombenanschlag vor dem Justizgebäude in der westtürkischen Metropole Izmir sind ersten Berichten zufolge mehrere Menschen verletzt worden.
1 Polizist, 1 Beamter kamen dabei ums Leben. Zwei Terroristen wurden außer Gefecht gesetzt, ein Terrorist ist derzeit auf der Flucht.

Dieser Anschlag trägt wohl die Handschrift der Terrororganisation PKK wie damals vor dem Gouverneursamt in Adana am 24. November 2016, bei dem zwei Zivilisten getötet und 33 verletzt wurden. 

Die Terroristen wollten mit Raketenwerfern, 8 Raketen, 8 Handgranaten, 2 Kalaschnikows ein Massaker im Justizgebäude anrichten.
Doch der Polizist Fethi Sekin (43) konnte sie aufhalten, bevor sie das Auto vor den Eingang des Justizgebäudes fahren konnten. Er tötete einen Terroristen, wurde aber von dem anderen erschossen. Musa Can, der als Kanzlist im Gericht tätig war, wurde auch bei dem Terroranschlag getötet.


Wir haben genug tapfere Polizisten wie Fethi Sekin und Soldaten wie Ömer Halisdemir, die für dieses Land und dieses Volk ihr Leben opfern.
Mit nur einem Schuss durchkreuzen sie eure hinterlistigen Pläne.
Mit nur einer Kugel durchkreuzen sie die Pläne der Terroristen, Putschisten und ihrer internationalen Unterstützer.
Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!