Türkei: Ugur Mumcu


Heute vor 24 Jahren wurde der türkische Publizist und Schriftsteller Ugur Mumcu mit einer Autobombe in Ankara vor seinem Haus ermordet. Die Täter wurden nie gefasst, aber er hat jahrelang u.a. gegen die Terrororganisation PKK, die CIA und Israel geschrieben.

So einen Journalisten, obwohl er ein säkularer Türke war, hätte Deutschland nicht hofiert, weil er im Gegensatz zu Can Dündar sein Land geliebt hat und über die Rolle der CIA bei Militärputschen in der Türkei und bei Unruhen im Nahen Osten Bescheid wusste.

Bei der aktuellen Linie der Zeitung Cumhuriyet rotiert wohl Mumcu im Grab.


UNT

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Hagia Sophia - Die heilige Sehnsucht