Türkei: PKK tötet AKP-Politiker


Binnen 24 Stunden wurden zwei Politiker der Regierungspartei AKP von PKK-Terroristen skrupellos ermordet. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Aydin Ahi wurde in Van Özalp entführt und ermordet. Über Orhan Mercan, der vier Kinder hinterlässt, hatten wir am Samstag berichtet.

Nach langem Zögern haben auch die deutschen Medien darüber berichtet. Doch statt Verurteilung und Entrüstung waren die Kommentare voller Verhöhnung der Opfer und Verharmlosung der Terrororganisation PKK, die im Juni zwei junge Lehrer ermordet hat. Dazu gab es keinen einzigen Bericht.

Diese zynischen Kommentare wundern uns nicht mehr, aber was soll eigentlich noch passieren, damit dieser widerliche PKK-Romantizismus in Europa aufhört? Diese Heroisierung der Terroristen entfremdet die Türken hierzulande. Haben wir Türken dieses Land terrorisiert?



UNT
Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!